Geschichte

Zu Beginn der 90er-Jahre befand sich die österreichische Molkereilandschaft in einer Umbruchsphase: durch Rationalisierung und Betriebsübernahmen mussten kleine Molkereien schließen und dadurch wurden immer weniger Schulen mit Schulmilch beliefert. Die Kinder und ihre Eltern wünschten sich nach wie vor Schulmilch. Die große Nachfrage bewog die steierischen Schulmilchbauern dazu sich neu zu organisieren und bei einem Treffen 1995 in Graz entstand die Idee die Schulen und Kindergärten von ortsansässigen Bauern mit frischer Schulmilch beliefern zu lassen und zusätzlich auch noch Fruchtjoghurt und –milch anzubieten. So weit, so gut. Ein Hindernis stand noch im Weg: es gab keine Detailhändler, die Fruchtzubereitungen und Hilfsstoffe für die Zubereitung von Fruchtjoghurt und –milch lieferten.

Josef und Elfriede Mayer erkannten diese Marktlücke und hatten die Idee zu einem eigenen Unternehmen, sie überlegten einen Handel mit Fruchtzubereitungen und Hilfsstoffen zu eröffnen. Durch seine langjährige Tätigkeit als Leiter der Weizer Molkerei hatte Josef Mayer noch bestehende Kontakte zu ehemaligen Lieferanten wie der Firma Steirerobst, heute Agrana Fruit. Und Elfriede Mayer, die damals Vertreterin für Lernspiele und Schulmöbel war, hatte Geschäftsbeziehungen zu einem Grazer Handelsunternehmen mit einem Gewerbeschein. Mit diesen beiden Unternehmen starteten Josef und Elfriede unter dem Namen „Oblacta“ (Zusammensetzung aus „Obst“ und „Milch“) im Jahre 1996 die Zusammenarbeit.

Das erste Lager des neuen Betriebs befand sich im Kühlraum der alten Molkerei in Hirnsdorf und war 15 km vom Büro, das ein kleines Durchgangszimmer im Wohnhaus von Josef und Elfriede Mayer war, entfernt. Die Fruchtzubereitungen wurden in Kanistern geliefert – erst später stieg man auf die Bag-in-Boxen um. Erste Teilnahmen an Messen, wie der Interpädagogika in Graz und der Direktvermarkter-Messe in Wieselburg, folgten.

Ende 1997 kam dann die Trennung vom Grazer Unternehmen da die Zusammenarbeit nicht zufriedenstellend war und der Schritt in die Selbstständigkeit: Elfriede Mayer löste selbst einen Gewerbeschein und am 1.1.1998 gründeten Josef und Elfriede Mayer die „Ing. J. & E. Mayer OEG“. Die kleine Firma wuchs rasch heran und erweiterte ihr Angebot um weitere Fruchtzubereitung en, Kulturen, Lab, Trinkhalme und Verpackungen.

Wenn Sie noch mehr erfahren wollen lesen Sie das Portrait über unseren Firmengründer Josef Mayer oder die ausführliche Chronik von Mayer & Geyer.