Wie aus einer Konzertidee ein Betriebsausflug wurde

Der Gedanke zum Firmenjubiläum 2018 einen mehrtägigen Betriebsausflug zu organisieren, beschäftigte uns schon länger. Ideen wie eine Städtereise nach Hamburg oder Venedig, an den Gardasee etc. scheiterten letztendlich an den Kosten.

Dass dann doch noch ein 2-tägiger Ausflug nach Wien zustande kam, ist unserer Karin Pichlmayer zu verdanken. In einem Newsletter von Ö-Ticket fiel ihr das Konzert "Best of Austria meets Classic" auf und nachdem mehrere Mitarbeiter sich das ansehen wollten, entstand der Gedanke, aus diesem Konzert gleich mehr zu machen.

Am Donnertag, 21. Juni 2018, wurde vormittags noch fleißig gearbeitet, zu Mittag ging es dann von Graz mit dem Flixbus nach Wien zum Westbahnhof, wo wir gleich unsere Zimmer im Design-Hotel "Motel One" beziehen konnten. Beim gemeinsamen mexikanischen Abendessen fieberten wir schon dem Highlight des Wien-Ausflugs entgegen: dem Konzert "Best of Austria meets Classic", das anlässlich des 60 Jahre-Jubiläums der Wiener Stadthalle veranstaltet wurde.

Ein wirklich tolles Konzert, das Klassik und Austropop harmonisch vereinte und zwischen den einzelnen Auftritten mit kurzen, eingespielten Videos über die Geschichte der Stadthalle informierte. Wir sangen und tanzten begeistert mit, als "Austropop-Legenden" wie Marianne Mendt oder Wolfgang Ambros und junge österreichische Künstler wie Conchita oder Pizzera & Jaus, begleitet von einem 70-köpfigen Symphonieorchester unter Christian Kolonovits, ihre berühmtesten Songs zum Besten gaben. Den sehr gelungenen Abend ließen wir dann noch bei einigen Cocktails ausklingen.

Noch ein bisschen müde vom Konzert und dem späten Zubettgehen, gingen wir den nächsten Tag - Freitag, den 22. Juni 2018 - ganz gemütlich an. Ein ausgiebiges Frühstück mit gutem Kaffee weckte uns wieder auf und wir waren bereit für die nächste kleine Feier: den Geburtstag unseres Chefs Andreas Geyer! Mit einem kleinen Ständchen stießen wir gleich am Frühstückstisch auf seinen Ehrentag an, bevor ein jeder von uns den Vormittag zur freien Verfügung hatte.

Kurz nach Mittag war wieder eine gemeinsame Aktivität geplant, nämlich die Besichtigung des Madame Tussaud's Wachsfigurenkabinetts im Prater. Dort trafen wir allerlei Berühmtheiten aus Politik, Sport, Kunst und Unterhaltung und machten lustige Fotos mit den prominenten Wachsfiguren.

Die danach noch verbliebene Zeit bis zum Abendessen beim Italiener verbrachten wir noch im Prater, wo die Fahrt mit dem wild wirbelnden Sombrero bei einigen zwar zuerst für gute Laune, danach aber für flaue Mägen und bleiche Gesichter sorgte.

Nach zwei kurzen, aber intensiven Tagen traten wir wieder die Heimreise an, begleitet von vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen.