Neue Produkte

NEU BEI MAYER & GEYER


BANANE, ERDBEERE, KAKAO und VANILLE für Schulmilch

 

Die neue Schulmilchförderung hat eine Überarbeitung der Fruchtzubereitungen für Milch konventionell erfordert. So können wir Ihnen nun folgende Sorten neu präsentieren. Diese sind ab sofort erhältlich:

 
 
BANANE  FÜR SCHULMILCH                         
FZ 251028
           
•  Dosierung 10 % (4,5 % Gesamtzucker )
•  39,8 % Fruchtanteil
•  mit Bananensaft, Bananenpüree, Zucker,
    natürlichem Aroma, Trinatriumcitrat
    und Ascorbinsäure                      
 
                                                                                           
 
 
ERDBEERE FÜR SCHULMILCH  
FZ250961

•  Dosierung 10 % (4,5 % Gesamtzucker)
•  45,0 % Fruchtanteil
•  mit Erdbeersaft, Zucker, Pektin,
   natürlichem Aroma, Kaliumcitrat und
   Rote Beete Saftkonzentrat
 

 
VANILLE FÜR SCHULMILCH  
ZB 247968
      
•  Dosierung 10 % (4,5 % Gesamtzucker)
•  1,8 % Vanilleextrakt Bourbon
•  mit Zucker, natürlichem Aroma und
   Zitronensaftkonzentrat
 
  
 
 
KAKAO FÜR SCHULMILCH  
ZB 262166

•  mit der Dosierung von 10 % als Kakao-
   milch zu deklarieren (5,5 % Gesamt-
   zucker
•  mit Magerkakaopulver, Zucker und
   nativer Stärke
•  keine weiteren Zusatzstoffe






 

 


NEUE PRODUKTE SEIT 1. APRIL 2018

 

Ohne Glucose-Fructose-Sirup und Stevia-Süßung geht es auch


Auf dem Weg zu natürlicheren Produkten, einer schlankeren Zutatenliste sowie einfacheren Deklaration, überarbeiten wir heuer einen ersten Teil unserer Fruchtzubereitungen. Durch die allgemeine Diskussion über Zucker und Zuckerarten (siehe Schulmilchprodukte) haben wir zusammen mit unserem Fruchtzubereitungsproduzenten begonnen, die Rezepturen dahingehend zu überarbeiten, dass wir den Glucose-Fructose-Sirup sowie die Stevia-Süßung weglassen und stattdessen auf reine Saccharose (Haushaltszucker) setzen. Der Zuckergehalt wird je nach Sorte mehr oder weniger mit der Vorgabe verringert, dass der charakteristische Geschmack erhalten bleibt und es dem Konsumenten nicht wirklich auffällt.

Im Dezember 2011 wurde Stevia (korrekt Steviolglycosid) in der EU als Nahrungszusatz zugelassen. Als wir im März 2012 die Fruchtzubereitung Ananas Kokos mit 30 % alternativer Stevia-Süßung angeboten haben, war das Interesse groß, da durch den verringerten Zuckeranteil auch weniger Kalorien im Produkt waren. Die Fruchtzubereitungen verkauften sich gut, bis in den letzten Jahren das Thema Zucker in den Medien immer negativer besetzt wurde. Im Zuge dessen wurde auch Stevia vermehrt hinterfragt und als doch nicht mehr so natürlich (chemische Extraktion) gebrandmarkt. Dass Stevia einen Hauch von Menthol als Nachgeschmack aufweist, ist manchem aufgefallen, vielen aber nicht. Nachdem nun auch immer mehr ein „Clean Labelling“ (englisch für saubere Etikettierung) und natürlichere Zutaten gefordert werden, haben wir dies zum Anlass genommen, Stevia komplett aus unserem Sortiment zu entfernen.

Seit 1. April 2018 wurden daher folgende Produkte neu eingeführt, die bestehenden Rezepturen wurden aufgelassen:



Fruchtzubereitung MANGO
für Rührjoghurt, Joghurt-Drinks, Molke, Desserts und Topfen

•  höherer Fruchtanteil
•  kein Steviolglycosid
•  Wachsmaisstärke statt modifizierter Stärke




Fruchtzubereitung HIMBEERE
für Rührjoghurt, Joghurt-Drinks, Desserts und Topfen

•  höherer Fruchtanteil
•  kein Glucose-Fructose-Sirup
•  geringerer Zuckergehalt



Fruchtzubereitung PFIRSICH MARACUJA FEIN
für Rührjoghurt, Joghurt-Drinks und Molke

•  höherer Fruchtanteil
•  kein Glucose-Fructose-Sirup
•  geringerer Zuckergehalt
•  Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure



Fruchtzubereitung ANANAS KOKOS
für Rührjoghurt, Joghurt-Drinks und Molke

•  höherer Fruchtanteil
•  kein Glucose-Fructose-Sirup
•  kein Steviolglycosid
•  Wachsmaisstärke statt modifizierte Stärke
•  Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure



Zubereitung STRACCIATELLA SCHOKOSPLITS
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen
Unser Produzent optimiert sein Sortiment und
deshalb werden umsatzschwache Rezepturen
aufgelassen. Da die Kombizubereitung
Stracciatella Schokosplits eine Spezialrezeptur
ist, ist eine Anpassung nach unseren Wünschen
nur mehr sehr begrenzt möglich. So konnten wir
nur die Entfernung des Glucose-Fructose-Sirups
erreichen. Die neue Rezeptur hat nun auch
mehrere Stabilisatoren, damit sollten
Auffälligkeiten wie Braunfärbung und
Entmischung nun nicht mehr vorkommen.

Seit Mitte Oktober 2018 gibt es die Sorten Heidelbeere konventionell und Bircher Müesli mit neuer Rezeptur:



Fruchtzubereitung HEIDELBEERE
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen

• höherer Fruchtanteil
• ohne Glucose-Fructose-Sirup
• Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure
• geringerer Zuckergehalt




Zubereitung BIRCHER MÜESLI
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen

• ohne Glucose-Fructose-Sirup
• höherer Fruchtanteil
• Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure
• geringerer Zuckergehalt
• Wachsmaisstärke statt modifizierte Stärke




Fruchtzubereitung ERDBEERE
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen

•  höherer Fruchtanteil
•  ohne Glucose-Fructose-Sirup
•  geringerer Zuckergehalt
•  Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure
•  Wachsmaisstärke statt modifizierte Stärke




Fruchtzubereitung MARILLE
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen

• höherer Fruchtanteil
• geringerer Zuckergehalt
• ohne Glucose-Fructose-Sirup
• Wachsmaisstärke statt modifizierte Stärke
• Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure




Fruchtzubereitung WALDBEERE
für Rührjoghurt, Desserts und Topfen

• ohne Glucose-Fructose-Sirup
• Zitronensaftkonzentrat statt Zitronensäure
• mehr Fruchtanteil
• geringerer Zuckergehalt
• Wachsmaisstärke statt modifizierte Stärke

Ab 1. März 2019 werden wir beide Eiskaffee-Sorten und Pfirsich Maracuja mit Fruchtstücken überarbeiten.







 

 

HOLUNDERBLÜTENSIRUP mit österreichischer Rohware

So viel heimische Rohware wie möglich – das ist uns jetzt auch beim Holunderblütensirup gelungen. Nachdem sich unser Apfelsaftkonzentrat mit österreichischen Äpfeln sehr gut



verkauft, gehen wir diesen Weg nun weiter. Seit Februar haben wir dieses Produkt auf Lager, die Deklaration bleibt gleich. Eine Herkunftsbestätigung senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.