Die neuen Papiertrinkhalme

Als im Jahr 2018 von der EU das Verbot der "Kunststoff-Trinkhalme", in unserem Fall aus PP (Polypropylen), mit 3. Juli 2021 beschlossen wurde, haben wir in der Folge nach einem biobasierten Trinkhalm gesucht.

Mit unserem BIO-Trinkhalm glaubten wir eine sehr gute Wahl getroffen zu haben. Im Laufe des vorigen Jahres stellte sich jedoch heraus, dass neben den bewährten PP-Trinkhalmen auch die von uns neu ins Sortiment genommenen BIO-Trinkhalme unter das Kunststoffverbot fallen und ab dem 3. Juli 2021 nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen.

Aus der Stellungnahme des Umweltministeriums geht hervor, dass die BIO-Trinkhalme zwar zu 69 % biobasiert sind, die Hälfte davon aber aus PLA (Polymilchsäure) besteht. PLA ist im Sinne der SUP-Richtlinie EU 2019/904 als Kunststoff einzustufen.

Auf der Suche nach einem Nachfolgeprodukt wurden uns Papiertrinkhalme empfohlen, welche alle Vorgaben der neuen Regelungen erfüllen. Diese werden in Asien produziert und sind in Kleinmengen und in gerader Form ab Februar bei uns erhältlich. Einseitig abgeschrägt sind diese dann ab Juli bei uns erhältlich.

Die Eckdaten:

> aus ungebleichtem Papier (stabiler Karton)

> hergestellt mit 100% nachwachsenden Rohstoffen

> FSC-zertifiziert

> blau-weiß gestreift

> einseitig abgeschrägt

> Länge 197 mm, Durchmesser 6 mm

> verpackt im Beutel zu 100 Stk., im Karton zu 3.000 Stk. und auf der Palette zu 210.000 Stk.


Von den PP-Trinkhalm TH 14, die noch bis 3. Juli 2021 verwendet werden dürfen, haben wir noch eine geringe Menge lagernd, auf diese gibt es 25% Rabatt:

- 25% auf PP-Trinkhalme TH 14

25.02.2021